Biography 

 

I was born in China in 1988. From 2006-2010 I studied Multimedia Design at the China Academy of Art. In 2010 I got the bachelor title. Since 2012 I study in the master program New Media at the Kunsthochschule Kassel. I started as a master student of Professor Joel Baumann in 2018. Now I am commuting between Germany and China.

 

The forms of my artworks are above all video installations, 3D avatar (virtual interactive performance between humans and virtual Avatar), and my research is on the algorithms bias of 3D modeling, 3D Photogrammetry, database and the actions of artificial intelligences or machine. No matter how the shape changes, the human being or Avatar stands in the center of my artistic creation. This figure may be a person in the physical sense who has body temperature and feelings; or it can be a created figure who is in a machine with temperature and sometimes could have feelings.

 

The techniques used during my creation are not always the same. For example, The interaction between two 3D characters is different than the interaction between a 3D character and Artificial Intelligence. In my opinion, the result to which the interaction between characters in virtuality and visitors leads in reality varies according to the visitor. For me, the controllable part is only a starting point of my creation, because sometimes the process of creating a work of art is uncontrollable. For example, in the acts of artificial intelligence and 3D characters. In addition, the “characters” who have seen my works have real feelings and connections to each other.

 

 

Biography (German version)

 

Ich bin im Jahr 1988 in China geboren. 2006-2010 habe ich Multimedia design an der China Academy of Art studiert. Im Jahr 2010 habe ich den Bachelortitel bekommen. Seit 2012 studiere ich im Masterstudiengang Neue Medien an der Kunsthochschule Kassel. Nun pendle ich zwischen Deutschland und China.

Austellungen Die Formen meiner Kunstwerke sind vor allem Videoinstallationen, 3D-Avatar( virtuelle interaktive Performance zwischen Menschen und virtuellen Figuren)  und meine Forschung beschäftigt sich mit Algorithmen Bias der 3D-Modellierung, 3D-Photogrammetrie, Datenbank und die Handlungen von künstlichen Intelligenzen oder die Maschine.

Egal, wie sich die Form verändert, steht der Mensch, bzw. eine Figur im Zentrum meiner künstlerischen Kreation. Diese Figur kann ein Mensch im physischen Sinne sein, der über Körpertemperatur und Gefühle verfügt; oder sie kann eine gescha ene Figur sein, die in einer Maschine mit Temperatur besteht und manchmal Gefühle haben könnte.

Ich interesseire mich dafür sehr, wie sich die virtuellen Figuren auf verschiedene Informationen reagieren: Werden sie die Informationen glauben oder daran zweifeln? Werden sie sie annehmen oder ablehnen? Fühlen sie sich dabei glücklich oder traurig… Daraus stammen meine Kreationsinspirationen.

Die Techniken, die während meiner Kreation benutzt werden, sind auch nicht immer gleich. Z.B. die Interaktion zwischen zwei 3D-Figuren ist anders als die Interaktion zwischen einer 3D-Figur und Arti zieller Intelligenz.

Ich bin der Meinung, dass das Ergebnis, zu dem die Interaktion zwischen Figuren in der Virtualität und Besucher/innen in der Realität führt, je nach Besucher oder Besucherin anders ausfällt. Für mich ist der kontrollierbare Teil nur ein Ausgangspunkt mein- er Kreation, weil der Entstehungsprozess von einem Kunstwerk auch manchmal unkontrollierbar ist. So z.B. bei den Handlungen von künstlichen Intelligenzen und 3D-Figuren. Zudem haben die “Figuren”, die meine Werke gesehen haben, reale Gefühle und Verbindungen zueinander.

 

 

Exhibitions

 

2018

Examen 2018, documenta-Halle, Kassel, Germany

ScreenSaverGallery: Nelidské umění/ IINHUMAN ART, Konvikt Press Centre, PAF Festival 2018, Olomouc, Czech Republic

2009-2018: Was hat mich bewegt?, Unternehmenspark-Kassel, Kassel, Germany

“视觉的诗” And what about your “good morning, new world”?, CAA art Museum, Hangzhou, China

Resonanz – Junge chinesische Künstler in Deutschland, Kunstraum Villa Friede, Bonn, Germany

Don’t Show Again, Der REAKTOR, Wien, Austria

“Collision”- Returning contemporary young artists exhibition, Museum foundation art, Shuzhou, China

 

2017

Monitoring, 34. Kassel Dokumentarfilm & Videofest, Kassel, Germany

less adorno ♞ more play, Kasseler Kunstverein im Sternhochhaus, Kassel, Germany

MAKE IT FIT! Hyper mobile art in travel baggage size, Panke Gallery, Berlin, Germany

Heimspiel, Kunsthochschule Kassel, Germany 

 

2016

Essen die Stimme Workshop, Kunsthochschule Kassel, Germany

Papiercafé, Leipziger Buchmesse, Leipzig, Germany

 

Prices

2018

Honorable mention price, EXAMEN 2018, Kassel, (DE)

UPK-Kunstpreis 2018 Nomination, Kassel, (DE)

2017

Golden Cube Nomination, Monitoring, Kassel Dokfest, Kassel, (DE)

Grand Prize, less adorno ♞ more play, Rundgang, Kunsthochschule Kassel, (DE)